Auf Los geht’s los


© Moisés Pérez

Ende Januar beginnt der Karneval

Kaum dass die Festtage vorbei sind und das neue Jahr begonnen hat, bereiten sich die Kanarischen Inseln bereits auf das nächste Fest vor. Ende Januar beginnt der Karneval, der auf den Kanaren besonders schillernd, bunt und ausgelassen gefeiert wird. Während in den Straßen die Weihnachtsbeleuchtung abmontiert wird, schrauben fleißige Hände bereits an den Bühnen und Kulissen für die Auftritte der Karnevalsgruppen.

Der Pailletten-, Glitzer- und Federschmuck wird ausgepackt und letzte Hand an die Kostüme gelegt, die schon seit Monaten in Arbeit sind.

Virtuelle Kulisse

Das diesjährige Leitthema des Karnevals lautet „Bollywood“ und gibt den Designern der Fantasiekostüme der Königinnen entsprechend viel Raum für Kreativität. Am 6. Februar wird die diesjährige Herrscherin des Karnevals im Rahmen einer festlichen Gala im Messe- und Kongresszentrum von Santa Cruz de Tenerife gewählt. Erstmals wird die Kulisse der großen Festbühne nicht aus Baumaterial wie Holz und Spanplatten dreidimensional gestaltet, sondern der 3D-Effekt durch eine enorme LED Projektionsleinwand ganz zeitgemäß und digital erzeugt. Sämtliche gewöhnlichen Bühnenbildelemente entfallen, und die Kulisse besteht einzig und allein aus der 480 Quadratmeter riesigen Videoleinwand (60 Meter breit!), auf die wahlweise Effekte, Hintergrundbilder und Schrift projiziert werden können. Die Kosten für die virtuelle Kulisse belaufen sich auf knappe 192.000 Euro.

Anwärterinnen auf die Krone

Trotz Krise ist die Zahl der Kandidatinnen zur Wahl der Karnevalskönigin in Santa Cruz in diesem Jahr um zwei Aspirantinnen angewachsen. 14 hübsche Mädchen werden sich am 6. Februar um das Zepter der Karnevalskönigin 2013 bewerben und in ihren prunkvollen Fantasiekostümen über die Bühne defilieren. Hierfür wird in die Mitte der Videoleinwand eine sechs mal sechs Meter große Tür eingebaut – damit die ausladenden Kreationen hindurchpassen.

In der Hauptstadt der Nachbarprovinz wird die Königin bereits am 1. Februar im Parque Santa Catalina in Las Palmas de Gran Canaria gewählt. Beide Termine markieren den Beginn des Karnevals auf der Straße, für den die Inseln weltberühmt sind. Dann werden wieder die Nächte unter freiem Himmel durchtanzt. Wer zu diesem Zeitpunkt noch kein Kostüm hat, besorgt sich besser eines an einem der vielen Verkaufsstände, die allerorts aufgebaut werden, denn während des Karnevals fällt nur auf, wer nicht verkleidet ist.

Nachfolgend eine Auflistung der wichtigsten Veranstaltungen des Karnevals in Santa Cruz de Tenerife. Alle Infos und das komplette Programm können auch über die Website www.carnavaltenerife.es abgerufen werden. Das Karnevalsprogramm von Las Palmas de Gran Canaria gibt es auf lpacarnaval.com

Programmvorschau Santa Cruz de Tenerife

Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen im Messe- und Kongresszentrum statt.

Mittwoch, 16. Januar, 20.30 Uhr: Vorstellung der Kandidatinnen zur Wahl der Königin (Teatro Guimerá).

Donnerstag, 17. Januar, 19.00 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs der Kinder.

Freitag, 18. Januar, 19.00 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs der Kinder.

Samstag, 19. Januar, 19.00 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs der Kinder.

Mittwoch, 23. Januar, 17.30 Uhr: Wahl der Senioren-Karnevalskönigin und Seniorenfest des Karnevals.

Samstag, 26. Januar, 20.00 Uhr: Wettbewerb der Karnevalsgruppen.

Sonntag, 27. Januar, 17.00 Uhr: Wahl der Kinder-Karnevalskönigin (unter 25 Kandidatinnen).

Montag, 28. Januar, 21.00 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs.

Dienstag, 29. Januar, 21.00 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs.

Mittwoch, 30. Januar, 21.00 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs.

Freitag, 1. Februar, 20.30 Uhr: Großes Finale des Murgas-Wettbewerbs (ausverkauft).

Samstag, 2. Februar, 20.00 Uhr: Wettbewerb der Comparsas.

Sonntag, 3. Februar, 11.00 Uhr: Kostümwettbewerb. 18.00 Uhr: Choreografisches Festival.

Dienstag, 5. Februar, 20.30 Uhr: Konzert der Gruppe Los Fregolinos (Teatro Guimerá).

Mittwoch, 6. Februar, 21.30 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin.

Donnerstag, 7. Februar, 20.30 Uhr: Festival de la Zarzuela (Teatro Guimerá).

Freitag, 8. Februar, 19.00 Uhr: Festankündigungszug durch die Stadt (über Avenida Bélgica) und Eröffnung des Straßenkarnevals. Ab 22.30 Uhr: Tanz auf der Straße.

Samstag, 9. Februar, 20.00 Uhr: Wettbewerb der Comparsas „Ritmo y Armonía“ entlang der Avenida Marítima. Ab 22.30 Uhr: Tanz auf der Straße.

Sonntag, 10. Februar, 11.00 Uhr: Auftritt von „Afilarmónica Ni fú – Ni fá“ und „Los Fregolinos“ auf der Plaza del Príncipe. Ab 13.00 Uhr: „Carnaval de día“ – Tanz auf der Straße bis spät in die Nacht.

Montag, 11. Februar, ab 22.30 Uhr: Tanz auf der Straße.

Dienstag, 12. Februar, 11.00 Uhr: Auftritt von „Afilarmónica Ni fú – Ni fá“ und „Los Fregolinos“ auf der Plaza del Príncipe. Ab 16.00 Uhr: Großer Karnevalszug über Avenidas de Francisco La Roche und Marítima. Anschließend Tanz auf der Straße.

Mittwoch, 13. Februar, 21.00 Uhr: Bestattung der Sardine – großer Trauerzug durch die Stadt. Ab 22.30 Uhr: Tanz auf der Straße.

Donnerstag, 14. Februar, 20.30 Uhr: Festival de Rondallas (Teatro Guimerá).

Freitag, 15. Februar, 21.00 Uhr: La Canción de la Risa (Teatro Guimerá). Ab 22.30 Uhr: Tanz auf der Straße.

Samstag, 16. Februar, 13.00 Uhr: „Carnaval de día“. Ab 18.00 Uhr: Kinderkarnevalszug. Ab 21.30 Uhr: Tanz auf der Straße.

Sonntag, 16. Februar, 10.00 Uhr: Oldtimertreffen auf dem Platz bei der Kirche Nuestra Señora de La Concepción/Calle La Noria. 11.00 Uhr: Auftritt von „Afilarmónica Ni fú – Ni fá“ auf der Plaza del Príncipe. 22.00 Uhr: Tanz auf der Straße.

Kartenverkauf

Eintrittskarten für die kostenpflichtigen Veranstaltungen (1. bis 3. Teil sowie Endausscheidung des Murgas-Wettbewerbs und Gala zur Wahl der Karnevalskönigin) können über  die Website www.cajasietetickets.com erworben und zu Hause ausgedruckt werden. Auch an dafür vorgesehenen Automaten des Geldinstituts Cajasiete können Karten ausgedruckt werden. (Preise zwischen 5 und 10 Euro).

Kleines Karnevals-Glossar:

Comparsa • Ein fes­ter Bestandteil des Karnevals sind die Comparsas, die fröhlichen Tanz­ensembles in aufwendigen Kostümen, deren Choreografien und  Kostüme im Rahmen eines Wettbewerbs prämiiert werden.

Murga • Eine Murga ist eine Karnevalsgruppe – entweder rein männlich oder rein weiblich –, die sich mit kritisch getexteten Liedern zu bekannten Melodien zum Alltag und sozialem wie politischem Geschehen auf den Inseln äußert. Die Murgueros werden nur durch ein Schlagzeug unterstützt, haben aber alle eine Art Tröte (in Form einer Trompete) dabei, mit der sie die Melodie spielen. Die berühmteste und gleichzeitig traditionellste Murga des Karnevals auf Teneriffa ist die „Afilarmónica Ni fú – Ni fá“.

Sardine • Die Beerdigung der Sardine (Entierro de la sardina) symbolisiert das Ende des Karnevals. Am Aschermittwoch – mancherorts aus Termingründen auch früher – wird sie ausgiebig beweint und zur „Einäscherung“, sprich Verbrennung, von einem langen Trauerzug aus zumeist Witwen (Männer wie Frauen verkleiden sich an diesem Tag in Schwarz) begleitet.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.