Auf dem Gipfel des Kilimandscharo


© Wochenblatt

Bergsteiger Juan Diego Amador aus Teneriffa hat auf seiner Route der sieben Gipfel den sechsten Berg bezwungen. In Afrika erreichte er am 16. April in Begleitung seiner Bergsteigerkollegen Juanjo Barrera und Mario Torres den Gipfel des Kilimandscharo.

Amador möchte noch vor dem Sommer sein Projekt „Sieben Inseln – Sieben Gipfel“ vollenden, das die Besteigung der jeweils höchsten Berge der sieben Kontinente als Hommage an seine kanarische Heimat beinhaltet.

Sechs Gipfel – den Mount Everest (Asien, 8.844 m), den Elbrus (Europa, 5.642 m), den Mount Vinson (Antarktis, 4.892) und  die Carstensz Pyramid (Ozeanien, 4.884 m), den Aconagua (Südamerika, 6.962 m) sowie den Kilimandscharo (Afrika, 5.895 m) – hat er bereits bezwungen. Nun fehlt ihm auf seiner Liste nur noch der Mount McKinley (Nordamerika, 6.194 m).




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.