Ashotel-Präsident im Amt bestätigt


© ASHOTEL

„Eine große Verantwortung“

Für die kommenden vier Jahre als Präsident von Teneriffas Hotelierverband Ashotel wiedergewählt wurde José Fernando Cabrera, der sich der Herausforderung stellen wird, „neue Strukturen im Hotelgewerbe voranzutreiben“, was die Verbesserung der Flugverbindungen, professionelle Werbekampagnen, Modernisierung der Tourismusgebiete, Infrastrukturpläne und Personalausbildung betrifft, wie er in seiner Antrittsrede betonte.

Er scheute sich auch nicht, das heiße Eisen „illegale Beschäftigung“ anzusprechen und bezeichnete es als eines seiner erklärten Ziele, die Situation dieser Arbeiter so weit wie möglich zu legalisieren und in Fällen, wo dies nicht möglich sei, das Arbeitsverhältnis zu beenden.

Positiv wertete er die gute Zusammenarbeit der vergangenen vier Jahre mit sämtlichen Tourismusinstitutionen, die eine Einheit der Kanaren „in den großen Tourismus-Themen“ ermöglicht habe. Ebenso wies er auf die Bedeutung des wachsenden Umwelt-Engagements der Hotels hin, wo beachtliche Fortschritte erreicht wurden. Ashotel werde weiterhin sein besonderes Augenmerk auf die Inseln La Palma, La Gomera und El Hierro richten, die aufgrund ihrer besonderen Charakteristika im Hotelgewerbe auch eine Sonderbehandlung erfahren müssen.

Er sei sich der Verantwortung bewusst, die er in seiner kommenden Mandatszeit tragen werde und baue weiterhin darauf, dass die Hotelbranche in den großen Fragen den Schulterschluss halten werde.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.