Anti-Mafia-Operation auf Teneriffa


Spezialeinheit der Policía Nacional fasste zehnköpfige Rumänenbande

In einer großangelegten Polizeioperation auf Teneriffa konnten am 20. Januar zehn Rumänen und ein Spanier festgenommen werden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war die Bande auf die Insel gereist, um einen bekannten Mafiaboss zu entführen und möglicherweise umzubringen.

 Als die Männer in das Haus des Italieners in Los Realejos eindrangen, fanden sie jedoch nur seine Frau und die Tochter vor und nahmen sie als Geiseln. Die Polizei, die ihre Handys abhörte, bekam Wind davon und stürmte das Haus. Gleichzeitig schlugen die Beamten in La Laguna und Los Abrigos zu, wo sich der Rest der Bande aufhielt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.