„Amigas de los Niños“ machen arme Kinder glücklich


© Wochenblatt

Das ganze Jahr für die Weihnachtsbescherung gearbeitet

Schon seit einigen Jahren existiert im Inselsüden eine Gruppe von Frauen, die alle aus dem deutschsprachigen Raum stammen und sich wöchentlich zum gemütlichen Meinungsaustausch treffen. Doch legen sie bei dieser Gelegenheit nicht etwa die Hände in den Schoß oder beschränken sich darauf Kaffee zu trinken, sondern sie werkeln und basteln mit viel Liebe und Kreativität, um armen Kindern zu Weihnachten ein schönes Fest zu bereiten.

Inzwischen hat sich diese Gruppe auch einen ausgesprochen passenden Namen gegeben, sie nennt sich „Amigas de los Niños“.

Auch im Laufe dieses Jahres waren sie wieder fleißig und haben genäht, gestrickt und gestickt – von der Babygarnitur über Mützen und Schals bis zu Topflappen. Kerzen und Blumentöpfe wurde mit Serviettentechnik verziert, Perlen zu Weihnachtssternen und Brillenketten verarbeitet, aus Pappe Gruß-, Tischkarten und Anhänger gebastelt und viele Dekorationsartikel gezaubert.

Alle diese Herrlichkeiten werden wie in den Vorjahren vor den Kirchen von El Médano und Los Cristianos verkauft, um mit dem Erlös für die bedürftigen Kinder eine Weihnachtsfeier zu organisieren, für die der Pfarrer von Médano wieder einen Raum in seiner Kirche zur Verfügung stellt.

Wer durch Geld- oder Sachspenden mithelfen möchte, Kinderaugen zum Strahlen zu bringen, kann sich unter Telefon 922 765 368 mit Marianne in Verbindung setzen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.