Amenábar auf Teneriffa


© Cabildo de Tenerife

Lob aus berufenem Mund für die Inseln als Drehort

Der international anerkannte chilenisch-spanische Filmemacher Alejandro Amenábar hat im Februar Teneriffa besucht. Dort war er bei einer Sonderausgabe der kostenlosen Veranstaltungsreihe „CosmoCine – Wissenschaft und Biodiversität“ des „Museo de la Ciencia y el Cosmos“ in La Laguna zugegen, bei der auch sein aktueller Film „Regression“ gezeigt wurde.

Amenábar, der mit Filmen wie „The Others“ und „Das Meer in mir“ bekannt wurde, ist ein cineastisches Multitalent. Er ist Regisseur, Produzent, Drehbuchautor, Komponist und Schauspieler. Sein Film „Mar adentro“ wurde 2005 mit dem Oscar als bester ausländischer Film und dem Golden Globe ausgezeichnet. 

Bei der Debatte, die auf die Filmvorführung folgte, äußerte Alejandro Amenábar seinen Wunsch, auf der Insel zu drehen: „Teneriffa ist ein perfekter Drehort, und das hat viel mit der Geografie der Kanarischen Inseln zu tun. Es gibt aber auch eine besondere Politik der Förderung von Dreharbeiten, die meiner Ansicht nach (in der Branche) bemerkt worden ist, und es wäre sehr wünschenswert, dass diese auch auf andere Orte Spaniens ausgedehnt wird.“ 

Tatsächlich bietet Teneriffa einige interessante Steueranreize für Dreharbeiten, welche Steuererleichterungen von bis zu 40% ermöglichen. Die vielfältige Landschaft der Insel tut ein Übriges und liefert unzählige verschiedene, eindrucksvolle Naturszenarien. Hinzu kommt die hohe Professionalität verschiedener Serviceunternehmen, welche für Dreharbeiten vor Ort Gerät und Fach- personal zur Verfügung stellen. Die Kombination dieser Faktoren zieht immer wieder nationale und internationale Filmproduktionen an. In den letzten Jahren waren Filmteams aus der Traumfabrik Hollywood immer zu Dreharbeiten auf den Inseln.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.