Alonso wird kandidieren


© EFE

Coalición Canaria (CC) setzt den Inselpräsidenten auf Platz eins der Wahlliste

Im kommenden Jahr stehen neben den Kongress- auch die Regional-, Kommunal- und Cabildo-Wahlen an. Dieser Tage wählte der Inselrat der Coalición Canaria (CC) offiziell den amtierenden Cabildo-Präsidenten Carlos Alonso zu ihrem Kandidaten für dieses Amt.

Nachdem die 31 Lokalkomitees der Kandidatur Alonsos zugestimmt hatten, bestätigte der Inselrat diese am 21. Juni. Fernando Clavijo gab in seiner Funktion als Parteigeneralsekretär die Entscheidung auf einer Pressekonferenz bekannt.

Carlos Alonso bedankte sich für seine Nominierung bei der Partei und stellte sein Programm vor, in dessen Mittelpunkt das Hauptproblem der Insel – die hohe Arbeitslosigkeit – steht. Er wolle weiterhin für die Schaffung „neuer Chancen“ kämpfen, sich für „die Ausbildung und das Wachstum“ einsetzen und für mehr Kompetenzen bei der Verwaltung „unserer Flughäfen, unserer Küsten und unserer Energie“ stark machen.

Von der Zeitung Diario de Avisos nach dem schlechten Ergebnis seiner Partei bei den Europawahlen befragt, bei denen diese im Hauptstadtgebiet nur den fünften Platz belegte, antwortete der Cabildo-Präsident, die Menschen hätten ihre allgemeine Enttäuschung durch Wahlenthaltung zum Ausdruck gebracht. Nun läge es an der CC, wieder Hoffnung zu erwecken und die Menschen zur Stimmabgabe bei den bevorstehenden Wahlen zu bewegen.

Alonsos Vorgänger Ricardo Melchior freute sich über die Kandidatur seines einstigen Schützlings und erklärte, er wünsche sich für Teneriffa, dass Alonso erneut das Amt des Cabildo-Präsidenten bekleiden werde, denn dieser hätte „den Kopf am rechten Fleck“.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.