Allergien


Allergien sind im Vormarsch und man könnte sagen, sie haben sich zu einer Geißel der Menschheit entwickelt. Fast jeder Zweite leidet an Allergie.

Allergien kommen und gehen und oft ist den Menschen gar nicht bewusst, dass sie allergisch belastet sind. Was sind eigentlich Allergien? Auf keinen Fall ist eine Allergie eine Krankheit. Allergie ist ein Erregungszustand des Immun­systems, ausgelöst durch Veränderungen auf der emotionalen Ebene, die sich ungünstig auf den Körper auswirken, oder dadurch, dass der Körper mit bestimmten Reizen oder Substanzen nicht mehr umgehen kann.

Die Behandlung einer Allergie ist im schulmedizinischen Bereich meist sehr aufwendig, langwierig und mit enormen Kosten verbunden. Durch  Geistige Heilweisen ist jede Art von Allergie, ob rein stofflich (Nahrungsmittelunverträglichkeit) oder seelisch (nach innen gewanderte und nach außen nicht sichtbare Unverträglichkeiten) aufzufinden und zu behandeln. Wobei es äußerst wichtig ist, den Verursacher aufzudecken. Grund­sätzlich unterscheidet man zwei Arten von Allergien:

Die laute Allergie, sie ist rein stofflich oder physisch und äußert sich durch Kratzen, Jucken, Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln, etc. Der Körper ist nicht mehr in der Lage, bestimmte Stoffe zu neutralisieren oder zu verarbeiten. Wobei es wichtig ist zu erkennen, dass die Stoffe nicht der Auslöser der Allergie sind. Die Stoffe werden benutzt, um Unverträglichkeiten der Lebenskräfte anzuzeigen.

Die leise Allergie, die seelische. Sie geht nach innen und ist stark verbunden mit der Thymusdrüse, die unsere Abwehrkräfte und auch die Hormonproduktion steuert. Sie kann Organe schädigen und ganze Funktionsmuster können zusammenbrechen. Feindbilder werden aufgebaut, die Organe oder Haut betreffen. Es kommt zu Übersäuerung und Rheuma. Jedes Organ kann betroffen sein, besonders wenn Schwach­stellen vorhanden sind. Laut Statistik geht ein Drittel der Allergien nach innen. Die Allergie entsteht aus harmlosen Dingen und kann sich aufschaukeln. Wird sie nicht behandelt, weitet sie sich aus. Es ist daher wichtig, bei kleinsten allergischen Reaktionen einzugreifen, denn bei einem Multiallergiker sind die Abwehrkräfte nicht mehr in Ordnung und das Immunsystem ist immer mit geschädigt und stark belas­tet.

Nachstehend einige Ursachen für das Entstehen von Allergien:

• Wir können Allergien entwickeln, weil wir uns selbst nicht leiden können. Die Allergie ist keine von außen aufgepfropfte Krankheit. Allergien, das sind wir selbst.

• Reizzustände, ungesunde Energiemuster die aus den eigenen Verhaltensmustern entstehen können, z.B. wenn ein Mensch unüberlegt, falsch reagiert, anderen sofort ins Wort fällt. Worte können auf den Kreislauf, auf die Nieren schlagen.

• Negative Suggestionen die unser Unbewusstes speichert wie z.B. „Das vergesse ich Dir nie“. Gedanken sind mentale Kräfte und Suggestionen dieser Art können Allergien auslösen.

• Sucht, Disharmonie, Liebesentzug, Zwangshandlungen, unbedingt etwas haben wollen, oder alles tun, um etwas zu vermeiden. 

• Neurodermitis – verbunden mit Beziehungsproblemen. Die Seele hat Angst, zu wenig Zuwendung zu bekommen.

Welche Behandlungsmethoden werden in der Praxis eingesetzt:

• Löschen der Allergie am Allergie-Meridian, bzw. am Lebenskalender – nach Methoden der SCHULE DER GEISTHEILUNG nach Horst Krohne®

• Suggestionen und neue Gedankenmuster: „Freude und Frieden“ ist der Gegenbegriff von allergischer Reaktion

• Farbheilung

• Test bei Lebensmittel-Allergie

• Aufdecken des Verursachers.

Waltraud Urbanek

Praxis für energetische Heilweisen




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.