Agatha Christie-Büste in Puerto de la Cruz enthüllt


© Moisés Pérez

Eine Straße in Puerto de la Cruz wurde nach der berühmten Autorin benannt

Im Rahmen des internationalen Festivals, das der Fremdenverkehrsverband von Puerto de la Cruz in Erinnerung an den Besuch von Agatha Christie in der Touristenstadt vor 80 Jahren veranstaltet hatte, wurde auf dem Aussichtsplateau Mirador de la Paz eine Ehrenbüste der britischen Schriftstellerin enthüllt und eine Straße nach ihr benannt.

Die Büste, ein Werk der Bildhauerin Marta von Poroszlay, wurde von Mathew Prichard, einzigem Enkel von Agatha Christie, und Puertos Bürgermeisterin Lola Padrón enthüllt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.