Aerosmith verabschiedeten sich auf Teneriffa von Europa


Foto: WB

Teneriffa – Bewiesen. Auch nach 47 Jahren im Musikbusiness sind die Altrocker von Aerosmith mit Leadsänger Steven Tyler und Gitarrist Joe Perry noch auf der Höhe. Am 8. Juli verabschiedete sich die Band in Santa Cruz de Tenerife mit dem letzten Konzert ihrer Europatournee von unserem Kontinent, und ihr „Aerovederci Baby!“ klang sensationell. Über 20.000 Menschen füllten das Fußballstadion Heliodoro Rodríguez López in Teneriffas Hauptstadt zwar nicht, die Stimmung war dennoch grandios. Tyler bewies nach zahlreichen Konzerten in europäischen Großstädten auch auf Teneriffa, dass er es auch mit 69 noch drauf hat. In einer energiegeladenen Show spielten die Badboys aus Boston in Santa Cruz 18 Songs aus ihrem über fast fünf Jahrzehnte entstanden Repertoire.

Foto: WB

Eröffnet wurde das Konzert nach zwei kanarischen Vorgruppen pünktlich um 22.00 Uhr. Darauf folgten zwei Stunden ununterbrochene Unterhaltung mit Titeln wie Livin’ on the Edge, Come Together, Janie’s got a Gun, I don’t want to miss a Thing, Love in an Elevator oder Cryin’.

Auf facebook posteten Aerosmith nach dem Konzert: „Thank you Tenerife!! Was eine unglaubliche Insel, um diesen Teil unserer Tour zu beenden.“

Auf eigenen Wunsch entspannen die Bandmitglieder nun eine Woche lang auf der Insel. In einem Luxusressort im Süden erholen sie sich von den Strapazen der Europatournee. Steven Tyler äußerte den Wunsch, Sehenswürdigkeiten Teneriffas wie den Teide Nationalpark kennenzulernen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen