Abschied von Feuerwehrhund Chou


© Wochenblatt

Das Maskottchen der Feuerwehr ist gestorben

Die Feuerwehrleute von Teneriffa haben einen lieben „Kollegen“ verloren.

Der Hund Chou, der in der Feuerwache lebte und das Gelände bewachte, ist gestorben. Auf ihrer Facebookseite haben die „Bomberos de Tenerife“ ein Foto des Hundes gepostet und einen kleinen Nachruf geschrieben. 

„Unser geliebter Chou war immer da“, heißt es dort, „und hat uns um acht Uhr mogens und beim Wachwechsel begrüßt. Er bemühte sich um die Freundschaft und Zuneigung von uns allen, so als wäre er einer von uns. Wir werden dich nie vergessen, Kamerad. Du bist der beste Feuerwehrhund der Welt.“




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.