8. Klassen der Deutschen Schule zu Besuch beim Wochenblatt


© WB

Wie entsteht eigentlich die deutschsprachige Zeitung der Kanarischen Inseln?

Wie entsteht eigentlich das Wochenblatt? Das fragten sich die Schüler der achten Klassen an der Deutschen Schule Teneriffa (DST), als sie im Deutschunterricht das Thema Zeitung durchnahmen.

Kurzerhand organisierten ihre engagierten Lehrer einen Besuch in der Wochenblatt-Redaktion, um das im Unterricht Besprochene auch in der Praxis kennenzulernen.

Woher bekommen Sie die Informationen für die Artikel? Wie lange muss man denn am Computer sitzen? Wo wird die Zeitung gedruckt? Die Achtklässler hatten eine Menge Fragen im Gepäck. Bei einem Rundgang kamen sie auch im Archiv vorbei, wo mehrere Exemplare jeder Ausgabe aufbewahrt werden und staunten nicht schlecht, als sie vorsichtig die bereits vergilbte Erstausgabe vom 3. April 1981 herumreichen durften.

Wochenblatt-Mitbegründerin Hannelore Lindner blickte daraufhin auf die 34-jährige Geschichte des Unternehmens zurück und erzählte so einige spannende Anekdoten.

Anhand eines mitgebrachten Artikels über den Besuch des Deutschen Botschafters an der DST konnten die Schüler schließlich sehen, wie ein Zeitungslayout am Bildschirm entsteht und was es dabei zu beachten gilt. Den Schüler-Artikel lesen Sie auf dieser Seite.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.