62 Verletze und 10 Tonnen Müll


Am Morgen nach dem Johannisfest am Strand Las Teresitas in Santa Cruz waren über 100 Angestellte des Müllunternehmens Urbaser damit beschäftigt, den Sand von leeren Getränkedosen, Flaschen, Plastikbechern, Zigarettenkippen und anderem Restmüll des Festes zu befreien.

Schon um drei Uhr früh begannen die Müllmänner mit der Arbeit, und nach Angaben der Stadt war der Strand gegen neun Uhr so sauber wie immer. Etwa 15.000 Menschen waren in der Johannisnacht nach Las Teresitas gekommen, um das von der Stadt veranstaltete Fest mit Feuer, Musik und Tanz zu genießen.

Das am Strand stationierte medizinische Personal betreute in dieser Nacht 62 Personen, viele davon wegen Alkoholmissbrauchs und Verstauchungen. Nur fünf Personen mit Verbrennungen wurden verarztet. Währenddessen hatten die Feuerwehrleute in Santa Cruz auch alle Hände voll zu tun. Bis zu zwanzig Mal rückten die Bomberos aus, um außer Kontrolle geratene Johannisfeuer zu bändigen oder zu löschen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.