62% buchen im Netz


Internet verdrängt Reisebüros immer mehr

Das Amt für Tourismus Teneriffas hat anhand einer Umfrage errechnet, dass 62% der Urlauber, die in den ersten drei Monaten dieses Jahres auf die Insel kamen, ihre Reise und den Aufenthalt über das Internet gebucht und organisiert haben.

Aus dem Bericht geht außerdem hervor, dass 20,5% der Befragten sich im Internet über ihr Urlaubsziel informiert haben, 10% Reservierungen für verschiedene Dienstleistungen vornahmen und 31% diese Dienstleistungen, wie z.B. Mietwagen bezahlen.

Cabildo-Vizepräsident José Manuel Bermúdez bemerkte in diesem Zusammenhang, dass vor allem skandinavische Feriengäste, Iren, Briten und Niederländer über das Internet buchen. Die traditionelle Urlaubsbuchung im Reisebüro wird insbesondere von Deutschen (62%) und Spaniern (61%) bevorzugt.

Obwohl sich das Angebot der Halbpension in den Hotels weiterhin großer Beliebtheit erfreut, wird langsam aber sicher auch die Tendenz zur Buchung der Unterkunft ohne Zusatzleistung wie Halb- oder Vollpension deutlich. Für die vielen Gastronomiebetriebe auf der Insel sicherlich eine gute Nachricht, denn sie haben in den letzten Jahren am stärksten darunter gelitten, dass die Gäste ihre Hotels nur noch selten verlassen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.