512 mal 30 Tonnen

La Lagunas Bürgermeister Luis Yeray Gutiérrez (l.) und Cabildo-Präsident Pedro Martín besuchten mit anderen Mitgliedern der Stadtverwaltung Bajamar. Foto: Cabildo de Tenerife

La Lagunas Bürgermeister Luis Yeray Gutiérrez (l.) und Cabildo-Präsident Pedro Martín besuchten mit anderen Mitgliedern der Stadtverwaltung Bajamar. Foto: Cabildo de Tenerife

Der Strand und die Promenade von Bajamar sind jetzt durch den neuen Wellenbrecher optimal geschützt

Teneriffa – Der Strand von Bajamar wurde bereits im April wieder geöffnet, nachdem der Hauptteil der Bauarbeiten abgeschlossen worden war (das Wochenblatt berichtete). Nun haben Cabildo-Präsident Pedro Martín und La Lagunas Bürgermeister Luis Yeray Gutiérrez am 31. Mai den Küstenort besucht, um das Ergebnis der Bauarbeiten zu begutachten.

Knapp ein Jahr hat die Erneuerung und Verstärkung des Wellenbrechers vor der Mole, der nun aus 512 Betonquadern besteht, die jeweils 30 Tonnen wiegen, in Anspruch genommen.

Cabildo-Präsident Pedro Martín wies darauf hin, wie wichtig und dringend dieses Projekt gewesen sei, nachdem die Unwetter der Jahre 2012 und 2013 schwere Schäden angerichtet hatten.

Die Mole, an deren Meerseite der Wellenbrecher gebaut wurde, ist für Strandbesucher zum Sonnenbaden nutzbar und bildet über große Stufen auch einen Zugang zum Strand.

Wie der Bauleiter mitteilte, hat der neue Wellenbrecher bereits gezeigt, dass er seine Funktion erfüllt, nachdem die Bucht während des starken Wellengangs in den vergangenen Monaten gut geschützt war.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen