4 Millionen Euro für das Südkrankenhaus


© WB

Der eigentliche Krankenhausbetrieb könnte 2018 aufgenommen werden

Im Haushalt des kommenden Jahres wurde das Südkrankenhaus in El Mojón bei Los Cristianos mit einem Posten von vier Millionen Euro bedacht. Mit diesen Mitteln kann die dritte Phase nun endlich aufgenommen werden.

Jesús Morera, Leiter des Gesundheitsressorts, erklärte während einer Sitzung des Regionalparlaments, nachdem im April das Fachärztezentrum, die Notaufnahme und die Tagesklinik in Dienst gestellt worden seien, werde die Einrichtung von zwei Stationsetagen mit 96 Betten im März abgeschlossen sein. Bis Ende des ersten Quartals 2016 sollten auch der Scanner und die Cafetería in Betrieb genommen werden können. 

Das Vergabeverfahren für die Ausstattung mit dem nötigen Mobiliar und medizinischem Equipment sowie zum Bau der Operations- und Kreißsäle seien bereits eingeleitet worden, ein Teil des nötigen Geldes bereits im Haushalt 2016 fest verankert. Doch bis zur vollständigen Aufnahme des eigentlichen Krankenhausdienstes könnten noch etwa drei Jahre vergehen. 

Derzeit bietet das Südkrankenhaus den rund 200.000 Einwohnern des Inselsüdens sowie Tausenden Urlaubern fachärztliche Versorgung an. Im Jahr werden im Schnitt 100.000 Termine wahrgenommen. Die Notaufnahme kann im Jahr zwischen 45.000 und 50.000 Fälle bewältigen.  




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.