3 Millionen Euro mehr für Titsa


In 2015 werden 48 neue Fahrzeuge angeschafft

Titsa, ein Unternehmen der Inselregierung, welches den überwiegenden Teil des öffentlichen Linienbusverkehrs auf Teneriffa bestreitet, hat im Haushalt 2015 ein Budget von 55 Millionen Euro zugeteilt bekommen.

Dies bedeutet in Zeiten allgegenwärtiger Kürzungen immerhin einen Anstieg von drei Millionen Euro.

Die Firmenleitung hat vor, im kommenden Jahr die Investition in Reparaturen um eine halbe Million Euro zu senken, wogegen die Belegschaft sich sträubt und verlangt, an den eingeplanten eineinhalb Millionen Euro festzuhalten, „weil schon seit Jahren nicht in die Werkstätten investiert werde“.

Die Treibstoffkosten sind durch ihre unberechenbaren Schwankungen ein Faktor, der das finanzielle Gleichgewicht des Unternehmens gefährden kann, deshalb ist eine Erhöhung dieses Postens eingeplant. Die Mitarbeiter des Unternehmens sehen eine Ursache des hohen Verbrauchs im Einsatz überalterter Fahrzeuge. Doch an einer Verjüngung des Fahrzeugparks wird gearbeitet, in 2015 werden 48 neue Busse angeschafft.

Titsa ist dazu verpflichtet, eine bestimmte Anzahl von Kilometern jährlich abzuleisten, für 2015 wurde diese Pflichtleistung auf 26,3 Millionen Kilometer festgelegt.

Titsa erwartet für das kommende Jahr wachsende Passagierzahlen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.