25.000 neue Bäume für Teneriffa


Unternehmen sind dazu aufgerufen, zur Aufforstung des Waldgebiets beizutragen

Die kanarische Handelskammer hat eine Kampagne ins Leben gerufen, durch die innerhalb der nächsten zwei Monate Teneriffas Waldgebiet um 25.000 neue Bäume erweitert werden soll.

Die Initiative, die von der Inselverwaltung und der CajaCanarias unterstützt wird, richtet sich hautpsächlich an lokale Unternehmen. Unter dem Motto „Ecobonos – Abónate al Medio Ambiente“ (frei übersetzt in etwa „Ökobonus – Hol’dir dein Umweltabonnement“) werden die Unternehmen dazu aufgerufen, ihren Beitrag zum Umweltschutz und dem Kampf gegen den Klimawandel zu leisten.

Dafür werden sie aber nicht einfach nur dazu aufgefordert, Geld zu spenden. Jedes Unternehmen, das sich an der Kampagne beteiligen will, kann vielmehr sogenannte „Ecobonos“ kaufen. Der billigste „Ökobonus“ kostet zehn Euro und bedeutet, dass ein Baum in den Höhenlagen von Arico und Fasnia gepflanzt wird. Wer einen „Ökobonus“ für 100 Euro kauft, der trägt schon zur Pflanzung von zehn Bäumen bei.

Die Handelskammer hat sich zum Ziel gesetzt, auf diesem Weg ein 45 Hektar großes Gebiet mit mindestens 25.000 Kiefern und Zedern aufzufors­ten.

Der „Ökobonus“ kann über eine Einzahlung auf ein Konto bei der CajaCanarias (2065 0000 08 1400763601) erstanden werden. Dabei muss die CIF- oder NIF-Nummer des Unternehmens angegeben werden. Alle Unternehmen, die einen Beitrag geleistet haben, werden daraufhin einen Aufkleber zugesandt bekommen, der sie als Teilnehmer der Kampagne ausweist.

Die Initiative ist Teil der UN-Weltkampagne „Eine Milliarde Bäume für 2009“, mit der gegen den Klimawandel gekämpft werden soll.

Nähere Information erhalten Sie auf spanisch unter: 922 100 418.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.