2016 soll der Wetterradar für die Westprovinz in Betrieb gehen


© EFE

Abkommen zwischen Wetteramt und Inselregierung

Ende Juni brachten die Vertreter der Zentralregierung, des Wetteramtes AEMET und der Inselregierung Teneriffas endlich die Installation des seit anderthalb Jahrzehnten geforderten Wetterradars für die Westprovinz unter Dach und Fach.

In Madrid unterzeichneten für die jeweiligen Institutionen María del Carmen Hernández Bento, Miguel Ángel López und Carlos Alonso ein Abkommen, nach dem die AEMET die Installation des Wetterradars und dessen Wartung übernimmt, während das Cabildo das Gelände überlässt.

Vor 15 Jahren wurde zum ersten Mal die Forderung nach einem Wetterradar für die bislang nicht abgedeckte Westprovinz laut. Nun hat das Cabildo das Grundstück abgetreten, auf dem sich der Überwachungsturm von Bolico (Buenavista) befindet. Die AEMET wird für 2,5 Millionen Euro einen neuen Turm bauen und dort den Wetterradar installieren. Der Berg von Cruz de Gala gilt aufgrund der mittleren Höhe und der umgebenden Höhenstrukturen als ideal. In Kürze soll mit den Arbeiten begonnen werden, und man hofft, den Radar spätestens 2016 in Betrieb nehmen zu können.

Jesús Agüera, Direktor der AEMET Canarias, hatte im Frühjahr erklärt, der Wetterradar solle im Gebiet von Cruz de Gala, Bolico, Gemeinde Buenavista errichtet werden, aus einem Turm, der Antenne und einem schützenden Radom bestehen und einen Radius von 240 km – und somit den bisher nicht erfassten Bereich der Kanaren – abdecken. 

Laut Agüera handele es sich bei diesem Wetterradar nicht um ein Gerät zur Vorhersage sondern zur Auswertung besonderer Wetterphänomene. Die von dem Radar übermittelten Informationen seien sehr hilfreich, um ein bereits eingetroffenes Unwetter zu untersuchen und Prognosen über dessen weitere Entwicklung zu erstellen, was von großer Bedeutung sei.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.