„2007 wird das Jahr der Kreuzfahrtschiffe“


© EFE

Chef der Hafenbehörde sagt 40%igen Anstieg des Kreuzfahrtverkehrs voraus

Der Chef der Hafenbehörde Teneriffas, Luis Suárez Trenor, ist davon überzeugt, dass 2007 das Jahr der Kreuzfahrtschiffe wird. Die Zahl der großen Ozeanliner, die Häfen der Provinz Santa Cruz de Tenerife auf ihren Routen einplanen, wird immer größer und immer mehr der Urlauberdampfer wählen diese Kanarenhäfen auch als Anlaufpunkte auf ihren Jungfernfahrten.

Wie Suárez Trenor der Tageszeitung El Día gegenüber erklärte, sind die Prognosen durchaus vielversprechend. Im nächsten Jahr soll die Zahl der Kreuzfahrtschiffe, die auf den kleinen Kanareninseln El Hierro und La Gomera anlegen, verdoppelt werden, kündigt er an. Zwar sei vorherzusehen, dass die Zahl der Kreuzfahrttouristen in diesem Jahr im Vergleich zu 2005 nicht erheblich steigen wird, doch für 2007 sei dafür mit einem sprunghafen Anstieg zu rechnen.

„Es wird das Jahr der großen Kreuzfahrtschiffe“, prognostiziert der Chef der Hafenbehörde. „Es werden neue und größere Schiffe kommen, und die Gesellschaft Royal Caribbean wird Teneriffa in ihre Routen einbeziehen.“ In nächster Zukunft wird die „Disney Magic“ erwartet, ein Schiff, das üblicherweise nur in der Karibik fährt. Und die Jungfernfahrt der „Queen Victoria“ von Cunard Lines wird Teneriffa zum Ziel haben, versichert er.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.