151 Filmprojekte wurden 2019 auf Teneriffa durchgeführt

Die Tenerife Film Commission blickt auf ein erfolgreiches 2019 zurück. Foto: Cabildo de Tenerife

Erstmalig wurden auf der Insel auch Szenen für Serien von Amazon, Netflix und HBO gedreht

Teneriffa – 2019 war in Sachen Filmprojekte für Teneriffa ein „historisches Jahr“. Das erklärte José Gregorio Martín Plata, Inselbeauftragter für Territorialplanung, Historisches Erbe und Tourismus, bei der Vorstellung des Jahresberichts der Tenerife Film Commission (TFC). Nach Angaben der eigens für Dreharbeiten und Filmprojekte geschaffenen Abteilung des Tourismusressorts wurden im vergangenen Jahr Dreharbeiten von 151 verschiedenen Projekten auf der Insel durchgeführt. Das bescherte der Insel Mehreinnahmen von 20 Millionen Euro und die Einstellung von 2.400 Personen, 1.500 davon Fachkräfte.
„Teneriffa hat sich als Schauplatz für Filmprojekte stetig gesteigert“, erklärte Martín Plata. „Inzwischen werden längst nicht mehr nur Spielfilme oder Dokumentarfilme auf der Insel gedreht, sondern auch Szenen für Serien so renommierter Plattformen wie Amazon, Netflix und HBO.“ Seinen Angaben zufolge war die Insel im vergangenen Jahr Filmkulisse für Serien wie „La Templanza“, „Sky Rojo“ vom Erschaffer der Netflix-Erfolgsserie „Haus des Geldes“, „The One“ und „The Head“.
Der leitende Geschäftsführer von Turismo de Tenerife, David Pérez, erklärte seinerseits, in diesem Jahr werde die Abteilung Tenerife Film Comission ihren 20. Jahrestag feiern, was man nutzen wolle, um Teneriffa als geeigneten Drehort für internationale Filmprojekte noch weiter durch strategische Werbemaßnahmen zu fördern.

Das „historische Jahr“ in Zahlen

2019 wurden auf Teneriffa unter anderem 61 Fotoreportagen durchgeführt und 27 Fernsehsendungen, 26 Werbespots, 12 Dokumentarfilme und 7 Spielfilme gedreht. Die meisten davon waren spanische Produktionen (35), dicht gefolgt von deutschen (34), britischen (29) und kanarischen (9).

Generic

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen