Prävention auf den „grünen“ Inseln

Präsentation der Waldbrandschutzkampagnen auf La Palma Foto: Cabildo de La Palma

Präsentation der Waldbrandschutzkampagnen auf La Palma Foto: Cabildo de La Palma

Auf La Palma und La Gomera sind ebenfalls Kampagnen zur Vorbeugung von Waldbränden angelaufen

La Palma/La Gomera – Dem Feuer keine Chance geben: Nach diesem Motto ist die Bevölkerung auf La Gomera seit Ende Mai aufgerufen, durch die gezielte Säuberung der Umgebung von Häusern und Grundstücken, leicht entflammbares Material zu beseitigen und den Flammen so im Falle eines Waldbrandes den Weg abzuschneiden.
Auf den kleineren bewaldeten Inseln des Archipels, La Palma und La Gomera, beschäftigen sich die Inselverwaltungen vor dem Sommer ebenfalls mit der Waldbrand-Prävention. Auf La Palma hat die zuständige Inselrätin María Rodríguez Acosta Vertreter aller 14 Inselgemeinden zu Besprechungen einberufen, um die Kooperation und Koordination im Brandfall zu optimieren. Dabei kündigte sie an, dass das Cabildo das Budget für die Prävention von Waldbränden in diesem Jahr erheblich aufgestockt hat. 2020 wurden dafür noch 1,9 Millionen Euro bereitgestellt; dieses Jahr sind es 2,4 Millionen Euro. Dadurch könne mehr Personal für die Brandbekämpfung eingestellt und die Brandschutzkampagne bis in den Dezember verlängert werden, erklärte sie.
Auf La Gomera wurde eine Aktion gestartet, um das Verantwortungsbewusstsein der Bevölkerung zu stärken. Insbesondere die Einwohner bewaldeter Gebiete in den mittleren Höhenlagen sind aufgerufen, trockene Vegetation, die leicht in Brand geraten kann, im Umkreis ihrer Häuser zu entfernen – ob Kiefernnadeln, Blätter, Dornbüsche oder trockenes Holz. Auch Dächer und Dachrinnen sollten unbedingt noch vor dem Sommer gesäubert werden.
La Gomeras Cabildo-Präsident Casimiro Curbelo erklärte, dass in diesem Jahr 1,4 Millionen Euro für die Prävention von Waldbränden auf La Gomera bereitgestellt werden. 200 Personen seien für die Bekämpfung von Bränden einsatzbereit. In den vergangenen Wochen und Monaten wurden in vielen Orten der Insel Säuberungen durchgeführt, um brennbares Material zu beseitigen und Forstpisten als Feuerschneisen zu nutzen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen