Bauarbeiten an der Landstraße Gallegos fast abgeschlossen

Durch die Sicherungsarbeiten droht keine Steinschlaggefahr mehr. Foto: cabildo la palma

Durch die Sicherungsarbeiten droht keine Steinschlaggefahr mehr. Foto: cabildo la palma

Nach neun Monaten wird die Landstraße wieder normal befahren werden können

La Palma – Im Dezember 2020 kam es zu gefährlichen Erdrutschen auf der Landstraße Gallegos, in Barlovento, im Nordosten von La Palma. Seitdem wurde die Straße geschlossen, saniert und der Hang gesichert. Nachdem die Straße im Juli zu bestimmten Uhrzeiten geöffnet wurde, wird sie ab September wieder normal befahren werden können.

Die dynamischen Antirutschbarrieren wurden schon im Juli fertiggestellt, als die Fahrzeuge Mitte des Monats in bestimmten Zeitfenstern wieder durchfahren durften. Die Arbeiten befinden sich nun in der Endphase, wobei die letzten Arbeiten zur Installation des Netzes im Rahmen der größten Hangsicherung auf den Kanarischen Inseln durchgeführt werden.
Der Inselrat für Infrastruktur von La Palma, Borja Perdomo, besichtigte die Arbeiten zusammen mit den Stadträtinnen von Barlovento, Janet Díaz und Yesica Medina, sowie mit den Technikern des Unternehmens, das für die Arbeiten verantwortlich ist. Perdomo äußerte sich zufrieden darüber, dass die Arbeiten kurz vor dem Abschluss stehen und damit ein sehr kompliziertes Projekt zu Ende geht. Das Projekt wurde zwar so schnell wie möglich durchgeführt, aber zweifellos mussten die Bewohner des Gebiets in dieser Zeit große Opfer auf sich nehmen.

Borja Perdomo wies darauf hin, dass im Zuge der Arbeiten 300 Meter mehr als geplant saniert wurden, denn es wurden 2,3 Kilometer statt der ursprünglich geplanten zwei Kilometer saniert. Ebenso wurden 6.000 Quadratmeter mehr Maschendraht verwendet als ursprünglich vorgesehen, sodass insgesamt 32.000 Quadratmeter dieses Materials zur Sicherung des Hangs und zur Verhinderung von Erdrutschen an der Straße angebracht worden sind.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen