Bau von Seilrutsche in Izcagua beginnt

Vertreter des Cabildos am Aussichtspunkt von Izcagua, wo der Startplatz der Seilrutsche vorgesehen ist. Foto: cabildo de la palma

Vertreter des Cabildos am Aussichtspunkt von Izcagua, wo der Startplatz der Seilrutsche vorgesehen ist. Foto: cabildo de la palma

Die 600 Meter lange Fahrt über die Schlucht von Izcagua wird die neue Attraktion in Puntagorda

La Palma – In Puntagorda wurde mit dem Bau einer mehr als 600 Meter langen Seilrutsche begonnen, die zur neuen Attraktion für Aktivurlauber werden soll. Vertreter von Cabildo und Stadtverwaltung trafen sich am 8. April zum Auftakt der Bauarbeiten am Mirador de Izcagua, von wo aus die insgesamt 617 Meter lange Seilrutsche mit einer Neigung von 11,5% den Barranco de Izcagua entlang gebaut wird. Start ist auf einer Höhe von 692 Metern, während der Ankunftsort etwas weiter unten auf 620 Metern liegt. Die Fahrt wird das Erlebnis der Natur dieses Ortes aus der Vogelperspektive ermöglichen und bietet gleichzeitig Nervenkitzel.
Die Kosten für das Projekt werden mit knapp 234.900 Euro angegeben.
In der Nähe des Startplatzes der Seilrutsche soll in naher Zukunft auch ein Café-Restaurant entstehen, um das Angebot für Besucher zu ergänzen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Franz Friczewski
Franz Friczewski
Gast
29. April 2021 16:15

Die weitgehend unberührte Natur dieses stillen, wunderschönen Barranco durch die Juchzer von auf Adrenalinkicks scharfen „Aktivtouristen“ stören lassen – ist das wirklich gut überlegt?