Mini-Schnecke

Die Meeresschnecke Rissoella Salasae erhielt ihren Namen zu Ehren der spanischen Biochemikerin Margarita Salas (1938-2019). Foto: EFE

Vor Lanzarote wurde eine neue Art entdeckt

Lanzarote – Im Meer vor Puerto del Carmen ist in 60 Metern Tiefe eine neue Meeresschneckenart entdeckt worden. Mit nur einem Millimeter Grö­ße ist sie für das bloße Auge kaum zu erkennen. Unter dem Mikroskop offenbart sich ihre farbenfrohe Gestalt, die sie für die Forscher sofort als noch unbekannte Art erkennbar machte.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: