Vermisste Deutsche tot aufgefunden


Als Todesursache wird der Sturz in den Barranco vermutet

Mit dem Auffinden des leblosen Körpers einer deutschen Urlauberin in einem Barranco auf La Gomera nahm eine lange vergebliche Suchaktion ein trauriges Ende.

Fast zwei Wochen lang galt die 78-Jährige, die sich für einen Ferienaufenthalt mit ihrer Familie in einem Hotel in San Sabastián einquartiert hatte, als vermisst. Dann ging bei der Polizei ein Anruf ein, mit einem Hinweis auf den Barranco Puntallana nahe der Inselhauptstadt.

Am Fuße der Schlucht fand man den leblosen Körper einer Frau, die anhand ihrer Bekleidung als die Vermisste identifiziert werden konnte.

Die genaue Todesursache soll in einer Autopsie festgestellt werden. Die Polizei vermutet, dass die Frau vom Weg abkam und in den Barranco gestürzt ist. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.