„Toyota Niponuba“ erreichte La Gomera in Rekordzeit


© WB

„Arona Tenerife Sur“ Gewinner der Regatta Columbina

Mit der Siegerehrung und einem anschließenden Cocktailempfang im Cabildo von La Gomera ging die 24. Ausgabe der Ozeanregatta Huelva – La Gomera am 6. September zu Ende, an der 17 Boote teilgenommen hatten. (Das Wochenblatt berichtete).

Die Toyota Niponuba des Club Nautico Rio Piedras mit Juan Buitrago am Ruder erreichte als Erste den Hafen von San Sebastián de La Gomera und zwar in der Rekordzeit von 81 Stunden, 2 Minuten und 15 Sekunden. Damit stellte sie den Rekord ein, der in der Ausgabe des Jahres 2000 von der Tinamar unter der Führung von Agustin Ojeda aufgestellt worden war und der 82:15:15 betrug.

Obwohl sie beinahe 24 Stunden später eintraf wurde die Arona Tenerife Sur mit Lucio Perez Aranaz nach Anwendung des Ratings absoluter Sieger, gefolgt von Toyota Niponuba und der Wallyño mit Fernando López vom Königlichen Yachtclub Barcelona.

Aufgegeben hatten Delburi Drim sowie die Zenobia mit einem komplett weiblichen Team, die wegen einer ausgedehnten Flaute und technischer Probleme keine Chance mehr sahen, La Gomera in der vorgeschriebenen Maximalzeit zu erreichen, die Fahrt jedoch trotzdem fortgesetzt hatten um bei der Abschlussfeier anwesend zu sein.

Nach Bewertung der Bootsklassen siegte in der Gruppe RN1 Toyota Niponuba vor Wallyño und Dolce Vita. In der Gruppe RN2 Arona Tenerife Sur vor Universidad de Huelva und Apache XI.

Zahlreiche prominente Gäste von hüben und drüben konnte Cabildopräsident Casimiro Curbelo bei der Siegerehrung begrüßen. Darunter die Generaldirektorin für Tourismuspromotion der kanarischen Regierung, den Ressortchef für Sport der Provinz Huelva, den Bürgermeister von San Sebastián, den Kommandanten des Real Club Maritimo von Punta Umbria, um nur einige zu nennen. Zuvor hatte die Preisverleihung der Segelregatta für Kinder stattgefunden, die in der Bahia von San Sebastián ausgetragen worden war.

Die verschiedenen Festredner erinnerten daran, dass die Regata Columbina, die ja in diesem Jahr zum 24. Mal ausgetragen wurde die einzige Hochseeregatta dieser Art ist und einen festen Platz im jährlichen Veranstaltungskalender des Nationalen Segelverbandes hat.

Vereine, Teams und Sponsoren wurden aufgefordert, schon bald mit den Vorbereitungen für das nächste Jahr zu beginnen, dann feiert die Colombina nämlich ihr 25-jähriges Jubiläum.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.