Passagierfähre Gomera-Teneriffa kehrt zurück


© CabLG

Sie steuert drei verschiedene Häfen auf La Gomera an

Seit Ende Januar steht endlich fest: Die Schiffsverbindung zwischen Valle Gran Rey, Playa de Santiago sowie San Sebastián auf La Gomera und Los Cristianos auf Teneriffa wird in absehbarer Zeit wieder den Betrieb aufnehmen.

Als im November vergangenen Jahres die Schiff­fahrtsverbindung den Betrieb einstellte, war inbesondere auf La Gomera der Protest groß. Für die Einwohner stellte die Passagierfähre eine gro­ße Erleichterung dar, da die Verbindungen über die Straße viel Zeit und Nerven kos­ten. Doch auch für die zahlreichen Besucher der Insel war die zusätzliche Schiffsverbindung zwischen Teneriffa und La Gomera von Vorteil.

Trotz aller Versprechungen seitens der kanarischen Regierung wurde der Auftrag für die Schiffsverbindung erst Ende Januar neu vergeben. Den Zuschlag erhielt die italienische Gesellschaft Ustica Lines SPA, die damit Garajonay Exprés ablöst. Die kanarische Reederei hatte wegen schlechter Rentabilität und fehlender Unterstützung seitens der Regionalregierung die Strecke aus ihrem Programm gestrichen.

La Gomeras Cabildo-Chef Casimiro Curbelo forderte in dem Zusammenhang, dass die noch ausstehenden Formalitäten beschleunigt werden, um zu verhindern, dass es weitere zwei Monate dauert, bis der Betrieb aufgenommen wird.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.