Nachhaltigen Tourismus stärker fördern


© CabLG

Eine Partnerschaft La Gomeras mit der Nordseeinsel Juist soll mit Erfahrungsaustausch beginnen

Das Cabildo von La Gomera strebt eine Partnerschaft mit der Nordseeinsel Juist an, um einerseits von deren Erfahrung im Bereich nachhaltiger Tourismus zu profitieren und andererseits Juist-Urlauber auf das Angebot La Gomeras aufmerksam zu machen.

La Gomera hat sich die 16,4 Quadratkilometer kleine ostfriesische Insel als Vorbild genommen und möchte, ihrem Beispiel folgend, den nachhaltigen Tourismus in Zukunft noch stärker fördern. Die kleine Nordseeinsel ist ein Paradebeispiel für sanften Tourismus, und La Gomera will von den Erfahrungen profitieren und erfolgreiche Konzepte umsetzen. Im Fokus stehen dabei die Verringerung des Energieverbrauchs, die Müllvermeidung und -verwertung, die Messung und Senkung des CO2-Ausstoßes sowie die Sensibilisierung der Bevölkerung und der Urlaubsgäste für den Umweltschutz, die Förderung eines sogenannten Urlauberaustausches und schließlich der gemeinsame Einsatz für Förderanträge bei der EU.

La Gomeras Cabildo sieht in der Nordseeinsel eine ideale Werbeplattform. Wer auf Juist seinen Urlaub verbringt, ist an einem naturverbundenen, nachhaltigen Urlaubsmodell interessiert, was schließlich auch dem Angebot von La Gomera entspricht. So soll im Zuge dieser Inselpartnerschaft die Nachhaltigkeit auf der Kanareninsel vertieft und die Reize La Gomeras Reisenden aus Deutschland, Österreich, Holland, Dänemark und Skandinavien präsentiert werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.