Mirador Cruz del Viento mit neuer Ausstattung eröffnet

Vom Mirador Cruz del Viento bietet sich ein wunderbarer Ausblick bis nach Teneriffa, wo bei klarem Wetter auch der majestätische Teide gut erkennbar ist. Foto: AYTO de Hermigua

Vom Mirador Cruz del Viento bietet sich ein wunderbarer Ausblick bis nach Teneriffa, wo bei klarem Wetter auch der majestätische Teide gut erkennbar ist. Foto: AYTO de Hermigua

Der Aussichtspunkt in Hermigua ist nun barrierefrei und verfügt über eine solarbetriebene LED-Beleuchtung

La Gomera – Die Stadtverwaltung von Hermigua, im Norden von La Gomera, hat die Arbeiten am Aussichtspunkt Cruz del Viento abgeschlossen. Dieses Projekt ist Teil der Modernisierungspläne für den Tourismussektor der Insel und wird vom Tourismusressort der Kanarischen Inseln mit 59.000 Euro subventioniert.

Der Bürgermeister von Hermigua, Yordán Piñero, freute sich darüber, dass dieser symbolträchtige Aussichtspunkt der Gemeinde auf den neuesten Stand gebracht worden ist. Der Mirador bietet ein offenes Fenster zu den schönsten Landschaften der Küste von La Gomera und einen Treffpunkt für Familien oder Besucher, wo man abschalten und auf einzigartige Weise die Aussicht genießen kann. Der Bürgermeister wies darauf hin, dass die Stadtverwaltung weiterhin die Modernisierung der Aussichtspunkte vorantreiben werde, um den Besuchern das volle Potenzial von Hermigua und seinem Klima, dem besten der Welt, zu zeigen.

Yordán Piñero fügte hinzu, dass die Gemeinde in Kürze die Renovierung der Herberge El Cedro, die sich im Nationalpark Garajonay befindet, in Angriff nehmen wird. Dieses Projekt wird ebenfalls vom Tourismusressort der Kanarischen Inseln finanziell unterstützt.

Die Bauarbeiten am Mirador Cruz del Viento konzentrierten sich auf die allgemeine Verbesserung der Zugänglichkeit sowie auf die Einrichtung zweier behindertengerechter Toiletten. Außerdem wurde eine neue solarbetriebene LED-Beleuchtung installiert. Darüber hinaus wurden die Wände, Dächer und die Grillplätze repariert sowie neue Bänke und Abfallbehälter aus Holz aufgestellt. Um ein umfassendes Besuchererlebnis zu schaffen, wurde eine neue Informationstafel mit interaktiven QR-Codes aufgestellt, da der Mirador Teil des Weges zu den Wallfahrtskapellen und Kreuzen von Hermigua ist. Weiterhin wurden wetterfeste Ferngläser installiert, mit denen die Besucher die Aussicht auf das Gebiet von El Pescante und den Süden von Teneriffa genießen und sogar Wale beobachten können. Mit diesen Verbesserungen wird eine nachhaltigere Nutzung dieses Raums gefördert, im Einklang mit anderen Verbesserungen, die in der Gemeinde durchgeführt wurden. Beispielsweise die Inbetriebnahme der Ladestation für Elektrofahrzeuge, die veraltet war und deshalb jahrelang ungenutzt geblieben ist.

Die kanarische Tourismusministerin Yaiza Castilla betonte, dass diese Maßnahmen darauf abzielen, das hervorragende Image von La Gomera zu unterstützen, indem die Infrastruktur verbessert und erneuert wird. Diese Maßnahmen entsprechen den Nachhaltigkeitsstandards, die La Gomera erfüllen möchte. Die Insel möchte sich auf die Entwicklung eines grünen und nachhaltigen Tourismus konzentrieren, welcher von ihren Besuchern besonders geschätzt wird.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen