La Gomera wird in Hollywood berühmt


© Wochenblatt

Aktivtourismus-Anbieter plant bereits Sommertouren zu den Drehorten von „In the Heart of the Sea“

Ron Howard, US-amerikanischer Schauspieler und berühmter Regisseur und Filmproduzent, bekannt durch Spielfilme wie „Apollo 13“ und „A Beautiful Mind“, für den er 2001 einen Academy Award erhielt, und jüngst „Rush – Alles für den Sieg“ über die Formel-1-Rennfahrer James Hunt und Niki Lauda, macht derzeit auf seiner facebook-Seite kostenlose Werbung für La Gomera.

Die herrlichen Sonnenuntergänge und die Landschaftsvielfalt der Insel hebt Howard immer wieder durch Kommentare hervor und teilt dadurch seine Begeisterung für die kleine Kanarenperle mit vielen Tausend Fans. Immerhin hat seine facebook-Seite über 112.000 „Likes“.

Howard befindet sich derzeit auf La Gomera sozusagen im 19. Jahrhundert, denn er verfilmt auf der Insel gerade das Buch von Nathaniel Philbrick „In the Heart of the Sea“ über den Walfänger Essex, dessen Schicksal die historische Vorlage für Herman Melvilles Roman Moby Dick bildete.

In den Hauptrollen des Spielfilms, der 2014 in die Kinos kommen soll, sind Benjamin Walker, Cillian Murphy, Ben Whishaw, Brendan Gleeson und Chris Hemsworth zu sehen.

Für die Kanareninsel sind die Dreharbeiten in Playa de Tapahuga und Playa de Santiago eine willkommene Einnahmequelle, zum Beispiel durch Kost und Logis des rund 400-köpfigen Filmteams. Auch einheimische Schreiner, Elektriker und Informatiker haben durch Aufträge der Warner Bros. Produktion profitiert.

Wenn am 8. Dezember die Dreharbeiten auf La Gomera zu Ende gehen, wird der Hollywood-Besuch sicher noch lange nachwirken. Der Aktivtourismus-Anbieter Patea tus Montes  von Teneriffa (http://www.

pateatusmontes.com) arbeitet schon an einem Projekt für den kommenden Sommer. Dann sollen Kajak-Touren entlang der Küste von La Gomera und zu den Drehorten von „In the Heart of the Sea“ angeboten werden. Mitglieder von Teno Activo waren dieser Tage bereits vor Ort im Kajak unterwegs, um die Route abzustecken.

Vor zwei Jahren bot Patea tus Montes Wanderausflüge zu den Drehorten des ebenfalls auf den Kanaren gedrehten US-amerikanischen Fantasyfilms „Kampf der Titanen“ im Teide-Nationalpark an, die großen Anklang fanden. Auf der Tourismusmesse Fitur in Madrid wurden sie für dieses Angebot mit dem Preis für das beste Produkt des Aktivtourismus in Spanien ausgezeichnet.

Foto: Das Team von Patea tus Montes mit seinen Kajaks vor der nachempfundenen „Essex“ im Hafen von San Sebastián.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.