„Grupo Gomasper“ siegte bei Ozeanregatta


© EFE

In 99 Stunden und sieben Minuten von Huelva nach La Gomera

Die Segelyacht Grupo Gomasper-Isla Colombina ist die Gewinnerin der diesjährigen Ausgabe der Ozeanregatta von Huelva nach La Gomera, sowohl in ihrer Bootsklasse als auch in der Gesamtwertung.

Die fünfköpfige Crew (darunter zwei Frauen) mit ihrem Skipper Iñaqui Domínguez benötigte für die 750 Seemeilen bei besten Wind- und Seebedingungen 99 Stunden und sieben Minuten.

Als Zweite kam die Beturia im Hafen von La Gomera an, gefolgt von der Punta Despunta, zweite der Klasse II und dritte in der Gesamtwertung. Die Damencrew auf der Zenobia landete in der Gesamtwertung auf einem beachtlichen elften Platz.

Bei der Überreichung der Pokale der 22. Ozeanregatta Huelva-La Gomera waren auch der Vizepräsident der Provinzverwaltung von Huelva, Ignacio Caraballo sowie der Präsident der Inselverwaltung von La Gomera, Casimiro Curbelo, anwesend.

„Es gibt keine bessere und billigere Art der Promotion als dieses sportliche Ereignis“ erklärte Curbelo und forderte die Unternehmer auf, kommende Ausgaben der Regatta Colombina noch stärker durch ihr Sponsoring zu unterstützen.

Ignacio Caraballo wies seinerseits auf die historische Bedeutung dieser Regatta auf den Spuren von Kolumbus und auf ihren sportlichen Stellenwert als einzige Ozean-Segelregatta hin.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.