Grünes Licht für Stromtankstellen-Netz

Foto: Cabildo de La Gomera

Foto: Cabildo de La Gomera

La Gomera – Die Inselverwaltung von La Gomera ist auf ihrem Weg in eine neue, nachhaltigere Mobilität einen weiteren Schritt vorangekommen. Nach der erfolgreichen Umweltprüfung steht nun der Errichtung der Ladepunkte für Elektroautos nichts mehr entgegen. Wie das Cabildo mitteilte, sollen bis Mitte Mai 2021 alle acht geplanten Stromtankstellen installiert sein.
1,3 Millionen Euro hat die Inselverwaltung dafür vorgesehen. Mit allen sechs Gemeinden der Insel ist vereinbart, dass in den jeweiligen Ortszentren ein Ladepunkt errichtet wird. Außerdem sind zwei weitere E-Tankstellen beim Freizeitgebiet Laguna Grande im Herzen der Insel und in der Ortschaft Chipude vorgesehen.
„Wenn das Netz fertig ist, wird der Abstand zwischen den Ladepunkten nicht mehr als 15 Kilometer betragen“, erklärte Cabildo-Präsident Casimiro Curbelo, der gleichzeitig die Verzögerung bei der Umsetzung der diesbezüglichen Pläne bedauerte. Die Umweltprüfung durch die kanarische Regierung habe fast ein Jahr gedauert, monierte er.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen