Berliner Urlauber in Valle Gran Rey niedergestochen


Ein 44-jähriger Spanier wurde verhaftet

Ein 40-jähriger deutscher Tourist ist in Valle Gran Rey auf La Gomera schwer verletzt worden. Ein etwa gleichaltriger Spanier hatte ihn mit einem großen Messer angegriffen und ihm damit mehrere tiefe Wunden zugefügt.

Der Angriff trug sich in einer zentralen Straße der Ortschaft zu, und die Ursachen, die den als mutmaßlichen Täter verhafteten 44-jährigen J.M.B.V. dazu brachten, den Deutschen niederzustechen sind bislang unklar. Augenzeugen berichteten, dass es zwischen den beiden zu einer Diskussion gekommen war, die damit endete, dass der Spanier ein Messer zückte und den Deutschen in der linken Rippengegend verletzte.

Das Opfer wurde schwer verletzt in das Inselkrankenhaus eingeliefert.

Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter aufgrund der Zeugenberichte am darauffolgenden Tag festnehmen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.