Angela Merkel verbringt Osterurlaub auf La Gomera


© Moisés Pérez

Die Bundeskanzlerin und ihr Mann kamen mit der Fred.Olsen-Fähre auf die Insel

Angela Merkel macht wieder einmal ungewollt Werbung für die Kanarischen Inseln. Mit ihrem Ehemann Joachim Sauer verbringt sie zum dritten Mal in vier Jahren einen Urlaub auf La Gomera.

Frau Merkel hat offensichtlich eine Vorliebe für diese kleine Kanareninsel und Wanderungen durch ihre Bergwelt mit Blick auf den Atlantik. Verständlich, denn die herrliche Natur La Gomeras hat wirklich einen besonderen Reiz.

Die deutsche Bundeskanzlerin kam über den Südflughafen von Teneriffa auf die Inseln und nahm anschließend die Fred.Olsen-Fähre Benchijigua Express nach La Gomera. Die Anreise der Kanzlerin und ihres Ehmanns verlief äußerst diskret. Im Fond eines Geländewagens gingen sie an Bord der Fähre, wo sie in einem für VIP-Passagiere abgetrennten Bereich untergebracht wurden.

Den übrigen Passagieren fiel zunächst lediglich die ungewöhnlich starke Polizeipräsenz auf. Die Lokalpresse berichtete, dass das Ehepaar Merkel-Sauer von acht Bodyguards begleitet wurde.

Fast ebenso unbemerkt wie die deutsche CDU-Politikerin an Bord der Fähre gegangen war, verließ sie das Schiff im Hafen von San Sebastián wieder und checkte wenig später im Viersternehotel Jardín Tecina in Playa Santiago ein, das sie von früheren Urlaubsaufenthalten gut kennt.

Seinen rein privaten Osterurlaub auf der Kanareninsel wird das wanderbegeisterte Paar wieder zu Touren in der herrlichen Natur La Gomeras nutzen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.