29 Segler auf den Spuren von Kolumbus


© EFE

23. Regatta Colombina von Huelva nach La Gomera unterwegs

Am 2. September ist in Punta Umbria/Huelva zum 23. Mal die Ozean-Regatta gestartet, die unter dem Namen Colombina bekannt ist und sozusagen auf den Spuren von Kolumbus segelt. Die Strecke umfasst 750 Seemeilen in direkter Linie von Punta Umbria nach La Gomera und die Überfahrt dauert je nach Wetter- und Meeresbedingungen etwa hundert Stunden.

Huelva – Die 29 Boote werden ab 6. September am Ziel im Hafen von San Sebastián de La Gomera erwartet. Von den Kanarischen Inseln nehmen fünf Boote teil – Ciao und  „Unidos por La Gomera“ von der Kolumbusinsel, die Merino von Las Palmas, Muyay Hotel Los Fariones von Lanzarote sowie Grupo Gomasper von Teneriffa mit Iñaki Domínguez am Ruder, der schon mehrfach den Colombina-Cup gewinnen konnte.

Auf der Zenobia, die von der Regierung Andalusiens gesponsert wird, ist eine Crew an Bord, die ausschließlich aus Frauen besteht. Die siebenköpfige Damenmannschaft hat bereits im vergangenen Jahr erfolgreich an der Regatta teilgenommen.

Seit 1984 findet diese Segelregatta alljährlich statt in Erinnerung an Kolumbus, der auf diesem Wege seine Reise in die Neue Welt begann.

Auf La Gomera erwartet die Teilnehmer ein festlicher Empfang, die Vorbereitungen dazu sind schon in vollem Gange.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.