Wo ist unser Kind?


© EFE

Die 14-jährige Sara Morales ist seit über drei Wochen spurlos verschwunden

Sara ist eine fröhliche 14-Jährige, sie tanzt gerne und verbringt viel Zeit mit ihren Freundinnen. Einen festen Freund hat sie nicht, nur einige Jungs, die sie nett findet. So wird sie von ihrer 11-jährigen Cousine beschrieben, die sich als eine ihrer besten Freundinnen bezeichnet. Seit dem 30. Juli, über drei Wochen, ist Sara Morales spurlos verschwunden.

Das Mädchen verließ das Elternhaus im Ortsteil Escaleritas von Las Palmas de Gran Canaria gegen 16.30 Uhr in Richtung Einkaufszentrum La Ballena, um dort einen Freund zu treffen. Doch Sara kam dort nie an. Dies belegen die Überwachungskameras des Einkaufszentrums, deren Aufnahmen eingehend von der Polizei überprüft wurden.

Seit dem 30. Juli suchen die Beamten nach Sara. Zur Unterstützung reiste sogar ein auf solche Fälle spezialisierter Inspektor aus Madrid an. Bislang blieb die Fahndung nach Sara trotz eingehender Befragung von Familie und Freunden erfolglos. Die Polizei schließt weiterhin keine der möglichen Ursachen für das Verschwinden des Kindes aus. Einerseits wird die Spur verfolgt, dass Sara von einem Bekannten dazu überredet wurde, ihr Elternhaus zu verlassen, andererseits liegen aber auch zahlreiche Hinweise darauf vor, dass Sara nur mit Gewalt zu einem solchen Schritt gezwungen werden konnte. Ihrem Verschwinden war weder ein Streit mit den Eltern, noch sonst ein Problem vorausgegangen.

Den Eltern des Mädchens steht die Verzweiflung ins Gesicht geschrieben, denn jeder Tag der vergeht, kostet sie mehr Kraft. Doch sie geben die Hoffnung nicht auf, Sara bald wiederzufinden. Das Foto von Sara ist mittlerweile auf allen Inseln bekannt. Die Gesundheitsbehörde der Regionalregierung hat der Familie psychologische Betreuung angeboten und will über 2.000 Suchmeldungen mit dem Foto von Sara verteilen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.