TUI fordert den Bau neuer Hotels


© TUI

TUI-Vorstandsvorsitzender Friedrich Joussen gab bekannt, dass der Reiseveranstalter in Deutschland bereits 35% mehr Buchungen für einen Kanarenurlaub im Sommer entgegengenommen hat als in den Vorjahren und führte diesen positiven Trend auf die politische Unsicherheit in diversen Mittelmeer-Ländern zurück.

Alles weise darauf hin, dass die Kanaren in den kommenden Jahren etwa 2,5 Millionen Touristen mehr empfangen würden, erklärte der Vorstandsvorsitzende von Deutschlands größtem Tourismus-Konzern bei einer Pressekonferenz im RIU Palace Mas­palomas. 

Um der Nachfrage gerecht zu werden, sei es dringend erforderlich, das Angebot, also die Zahl der Hotelbetten, aufzustocken. Er forderte von der öffentlichen Verwaltung, sich dahingehend einzusetzen und Investitionen den Weg zu ebnen, und vom Privatsektor, eben diese zu tätigen. Jetzt sei der richtige Moment, um zu investieren, erklärte Joussen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.