Teure Moral


Seine „Sittenstrenge“ ist das bischöfliche Amt der Kanaren teuer zu stehen gekommen.

In letzter Instanz hat das Sozialgericht zugunsten der Lehrerin für Religion und Katholische Moral, Carmen Galayo Macías, entschieden, die zwölf Jahre an verschiedenen Schulen von Las Palmas unterrichtet hatte. Sie wurde im Jahr 2000 entlassen, weil sie in Sünde lebte, und daher für ihren Posten nicht geeignet schien. Die Frau war von ihrem Mann getrennt und lebte mit ihrem Lebengefährten zusammen. Jetzt setzte das Gericht eine Entschädigung von 210.295 Euro fest, davon 12.020 Euro für moralischen Schaden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.