Sport an der Strandpromenade nur noch zwischen 22.00 und 8.00 Uhr

Sportliches Training ist auf der Promenade des Stadtstrandes von Las Palmas nur noch in der Nacht gestattet. Foto: Moisés Pérez

Sportliches Training ist auf der Promenade des Stadtstrandes von Las Palmas nur noch in der Nacht gestattet. Foto: Moisés Pérez

Gran Canaria – Die Stadt Las Palmas de Gran Canaria hat angesichts der steigenden Infektionszahlen neue Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung beschlossen. Seit dem 25. August ist das Ausüben von Sport an der Strandpromenade von Las Canteras nur ab 22.00 Uhr abends und bis 8.00 Uhr morgens erlaubt. Tagsüber bleibt die Promenade Spaziergängern und Besuchern von Restaurants und Terrassen vorbehalten. Außerdem hat die Stadt auch neue Vorschriften für die Nutzung des Strandbereichs von La Cícer erlassen. Dieser Teil von Las Canteras bleibt zwei Stunden vor und zwei Stunden nach der Flut gesperrt. Lediglich zugelassene Surfschulen und Wassersportler haben Zugang. Die Polizei, so teilt die Stadtverwaltung mit, wird die Kontrolle der Maskenpflicht und der Abstandsregeln verschärfen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen