Segelschulschiff in Las Palmas


© EFE

Die J.S. de Elcano ist das Flaggschiff der spanischen Marine

Das 1927 in Cádiz gebaute Segelschulschiff der spanischen Marine, die Juan Sebastián de Elcano, hat am 12. Januar ihre 79. Ausbildungsreise begonnen und zunächst Kurs auf Gran Canaria genommen.

Am 18. Januar lief das Flaggschiff der Armada im Hafen von Las Palmas ein, wo es drei Tage lang zu Gast war, bevor es die Atlantiküberquerung nach Santo Domingo (Dominikanische Republik) antrat. Am Wochenende wurde das Schiff von mehreren Hundert Personen besichtigt. Ganz besondere Freude über den Besuch des Seglers herrschte im Yachtclub von Gran Canarias Hauptstadt, der dieses Jahr (am 15. März) sein 100. Bestehen feiert und den Besuch der J.S. de Elcano gerade in diesem Jahr als besonderes Geburtstagsgeschenk ansah.

Am 22. Januar setzte die J.S. de Elcano erneut die Segel und nahm Kurs auf Südamerika. Die Route – 139 Tage auf hoher See – führt über Puntarenas (Costa Rica), San Diego (USA), Acapulco (Mexiko), Balboa (Panama), Miami (USA), Baltimore (USA), Brest (Frankreich), Bilbao (Spanien), Marín (Spanien) und zurück nach Cádiz. Auf dieser 79. Ausbildungsreise des Segelschulschiffs absolvieren 43 Kadetten ihre Ausbildung.

Im kommenden Jahr wird die J.S. de Elcano auf ihrer 80. Ausbildungsreise wieder im Hafen von Santa Cruz de Tenerife zu Gast sein, denn es ist Tradition, dass die beiden Haupthäfen der Kanaren abwechselnd besucht werden. Auch dann wird wieder die Möglichkeit einer Besichtigung gegeben sein.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.