Sam Worthington unter der Regie von Lennart Ruff


Deutscher Nachwuchsregisseur dreht seinen ersten Spielfilm auf Gran Canaria

Der junge deutsche Regisseur Lennart Ruff ist offenbar entschlossen, Hollywood zu erobern. Bisher führte er hauptsächlich Regie bei Kurz- und Werbefilmen und nahm an zahlreichen Festivals teil. Für seinen Kurzfilm „Nocebo“, sein Abschlussfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film München, erhielt Lennart Ruff 2014 den „Student Academy Award“, auch bekannt als „Studenten-Oscar“ in der Kategorie ausländischer Film.

Jetzt dreht der deutsche Nachwuchsregisseur auf Gran Canaria seinen ersten Spielfilm. Für den Science-Fiction-Film „The Titan“ stehen der bekannte US-amerikanische Schauspieler Sam Worthington (Avatar) und die ebenfalls amerikanische Darstellerin Taylor Schilling (Orange ist the new Black) vor der Kamera. Weitere Darsteller sind Nathalie Emmanuel, Agyness Deyn, Diego Boneta, Sofia Boutella, Aaron Heffernan, Aleksander Jovanovic, Gustavo Salmerón und Nathalie Poza.

Die Dreharbeiten finden an verschiedenen Orten im Süden der Insel statt, hauptsächlich innerhalb einer Privatvilla im Wohngebiet Monte León (San Bartolomé de Tirajana), die von der Produktionsfirma gegen Neugierige abgeschottet wurde. Rund 40 Tage wird das Filmteam auf der Insel verbringen, und einige Szenen sollen auch in Tejeda gedreht werden.

Für die Unterbringung des Casts wurde das Luxushotel Lopesan Costa Meloneras ausgewählt. 

Da der Film in der Zukunft spielt, in der es an Lebensmitteln und natürlichen Ressourcen mangelt, wird der Name Gran Canaria nicht im Rahmen der Handlung erwähnt und die Insel auch nicht erkennbar dargestellt werden.Der Film soll Anfang 2017 in die Kinos kommen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.