RIU stellt das neue Palace Oasis vor


Das Palace Oasis ist das sechste RIU Hotel auf Gran Canaria, das renoviert wurde. Nun stehen nur noch die Renovierungsarbeiten im RIU Palmeras und im RIU Palace Maspalomas aus, bis das Ziel der Hotelkette, ihr gesamtes Hotelangebot auf der Insel zu aktualisieren, erreicht ist. Foto: riu

Dank einer 40 Millionen Euro teuren Renovierung kehrt das Hotel in die Fünfsterne-Liga zurück

Gran Canaria – Das Hotel RIU Palace Oasis in Maspalomas hat nach einer umfassenden Renovierung seine Türen wieder geöffnet. Nach fünfmonatiger Renovierungszeit präsentierte die spanische Gesellschaft Ende September ein elegantes und zugleich modernes Hotel mit neuen Restaurants, Bars und Serviceleistungen.

„Wir sind mit der Durchführung des Projekts im Hotel RIU Palace Oasis überaus zufrieden. Die Qualitätssteigerung der Hoteleinrichtungen, das neue Serviceangebot und die große Sorgfalt bei der Gestaltung von Design und Dekoration haben es uns ermöglicht, die Fünfsterne-Kategorie wiederzuerlangen, die dieses außergewöhnliche Hotel verdient. Die Gesamtinvestition in dieses Projekt betrug 40 Millionen Euro. Darin enthalten sind 14 Millionen Euro für Bauarbeiten, zusätzlich zu allen Ausstattungs- und Einrichtungskosten, der sorgfältig ausgewählten und gehobenen Dekoration und anderen Nebenkosten“, erläuterte Luis Riu, CEO von RIU Hotels & Resorts.

Ursprünglich hatte RIU vor, das Palace Oasis abzureißen und ein komplett neues Hotel zu bauen. Dies wurde aber dadurch verhindert, dass die Inselregierung die unmittelbare Umgebung des Hotels zum Kulturgut erklärte. Infolgedessen entschied RIU zunächst, die für das geplatzte Vorhaben vorgesehene Millionensumme in die Renovierung zweier Hotels auf Teneriffa zu investieren. Ein kleinerer Betrag wurde auch für Umbauarbeiten im ehemaligen Fünfsternehotel Palace Oasis verwendet, das dann mit einem Stern weniger und im All-inclusive-Betrieb wieder eröffnet wurde. Im Frühling dieses Jahres gab RIU dann bekannt, dass das geschichtsträchtige Hotel, das seit den 60er-Jahren existiert, doch komplett renoviert und modernisiert wird.

Neue Dekoration und Einrichtung

Eine der eindrucksvollsten Veränderungen fand in der Lobby statt, die, anstatt der früheren knapp über 2 Meter, nun eine spektakuläre Deckenhöhe von fünf Metern hat. Die Spiegelsäulen wurden durch imposante weiße Pfeiler ersetzt, die einen riesigen Marmorgang bilden, in dem die Gäste direkt zur Rezeption geleitet werden, deren Theke aus Onyx gearbeitet ist. Der erste Eindruck des Gastes ist ein Gefühl von Luxus und Weite. Genau in der Mitte dieses Ganges befindet sich eine beeindruckende Kunstinstallation. Dabei handelt es sich um eine große Deckenleuchte im Zentrum der Lobby, die einem monumentalen Kronleuchter nachempfunden ist und durch riesige, sandfarbene Glastränen an die Dünen von Maspalomas erinnert.

Die Dekoration des Hotels ist voll von qualitativ hochwertigen Details, Kunstwerken, Elementen und Materialien, die die Gäste nach und nach entdecken können, während sie ihren Aufenthalt genießen. Weitere wichtige Gesichtspunkte des Projekts waren die Öffnung zum Tageslicht und die Gestaltung von Terrassen und Außenanlagen, um den herrlichen Garten des Hotels und das hervorragende Klima nutzen zu können. Gerade durch die Konservierung aller vorhandenen Palmen entstanden auf den Terrassen und sogar in den Innenräumen einzigartige Winkel, und so befinden sich im Inneren des Restaurants „Botánico“ echte Palmen!

Hervorzuheben ist auch die neue Zimmerkategorie: Das Hotel bietet nun 43 neue sogenannte Swim-Up Doppelzimmer mit Privatpool. Nach der Renovierung sind die 415 Zimmer in einem schlichten, eleganten Stil gehalten. Die Möbel wurden mit dekorativen Elementen kombiniert, die an den Stil der Sechzigerjahre erinnern, in denen das Gebäude errichtet wurde.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen