Polizei zerschlägt Drogenring


© EFE

Operation auf dem Atlantik und in Galicien

Anfang des Jahres ist der Polizei ein großer Schlag gegen den internationalen Drogenhandel gelungen, wie die Behörden Mitte Januar mitteilten. 650 Seemeilen südwestlich der Kapverden fingen Polizei- und Zollbeamte ein vermeintliches Fischerboot mit rund 1.500 kg Kokain ab.

Galicien – Während die aus Venezuela kommende „Coral I“ mit ihrer neunköpfigen Besatzung nach Las Palmas abgeschleppt wurde, führten die Polizeikollegen an der galicischen Küste eine Razzia durch und hoben das Nest der Hehler aus. Dabei ging ihnen der „O Mulo“ genannte Kopf der Bande ins Netz. Insgesamt wurden zehn Bandenmitglieder verhaftet. Darüber hinaus wurde das als Fischerboot getarnte Schlauchboot beschlagnahmt, mit dem die Hehler die Drogen von der „Coral I“ übernehmen und zur galicischen Küste bringen wollten.

Es handelt sich um den erfolgreichsten Schlag der Sicherheitskräfte gegen den organisierten Drogenhandel in den letzten zwei Jahren, der allerdings die zunehmende Bedeutung der Atlantik-Route für das Drogengeschäft belegt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.