Pocoyos neue Abenteuer


Antonio Morales und Víctor López (links und rechts im Vordergrund) auf dem Weg zur Pressekonferenz, in der das neue Trickfilmprojekt vorgestellt wurde. Foto: EFE

Die neue Staffel des Trickfilmserie wird auf Gran Canaria gedreht

Gran Canaria – „Pocoyo“, der kleine Held mit der blauen Mütze der gleichnamigen Kinder-Zeichentrickserie, zieht für die neue Staffel nach Gran Canaria um.
Dies kündigte Cabildo-Präsident Antonio Morales zusammen mit den Verantwortlichen der Produktionsfirma Zinkia, Víctor López, und der kanarischen Produktionsfirma Koyi, Luis Armengol, an. Die 36 Folgen und 20 Videoclips der neuen Staffel mit geschätzten Produktionskosten von drei Mio. Euro werden auf der Insel gedreht.
Ein 70-köpfiges Team wird in den Studios der Sociedad der Promoción Económica de Gran Canaria im Messezentrum Infecar die neue Staffel der international erfolgreichsten spanischen Zeichentrickserie produ­-
zieren.
„Damit haben wir in unseren gemeinsamen Bemühungen um eine Diversifikation der Wirtschaft der Insel einen weiteren Meilenstein erreicht. Dabei konzentrieren wir uns stark auf den audiovisuellen Sektor und im Besonderen die Trickfilmproduktion“, erklärte Morales.
Víctor López von Zinkia Entertainment wies auf die steuerlichen Anreize für Filmproduktionen auf den Kanarischen Inseln hin und versicherte, dass Gran Canaria optimale Bedingungen für die Produktion der neuen Pocoyo-Staffel bietet.
Die ersten Kapitel der Serie wurden im Jahr 2005 gezeigt. In Deutschland wurde sie erstmals 2007 von KiKA ausgestrahlt. Die Zeichentrickserie mit kurzen Folgen richtet sich an Kinder im Kindergartenalter.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: