Nobelpreisträger wird kanarischer Ehrenbürger


© EFE

Mario Vargas Llosa nahm das Angebot von Las Palmas’ Bürgermeister Saavedra erfreut an

Las Palmas de Gran Canaria wird sich bald mit einem neuen Ehrenbürger schmücken: dem Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa.

Der peruanische Schriftsteller habe die Auszeichnung angenommen und mitgeteilt, dass er sie sich abholen werde, sobald ihm eine Reise nach Gran Canaria möglich sei, verlautete aus dem Rathaus der Inselhauptstadt. Las Palmas’ Bürgermeister Jerónimo Saavedra teilte Vargas Llosa die Entscheidung des Stadtrats an Heiligabend mit und der Nobelpreisträger habe sich erfreut darüber gezeigt, hieß es in einer Mitteilung aus dem Rathaus. Im Gespräch mit Vargas Llosa habe Saavedra sich zusammen mit dem Schriftsteller an dessen Reisen und Aufenthalte in Las Palmas erinnert. Vargas Llosa habe dabei auch auf die historische Verbindung zwischen Las Palmas und dem südamerikanischen Kontinent in Bezug auf Sprache und Dialekt hingewiesen – sozusagen eine Brücke zwischen den Kontinenten.

Für die Stadt Las Palmas, die sich als „Insel-Stadt“ um den Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2016“ bewirbt, ist der neue prominente Ehrenbürger ein idealer Werbebotschafter. Dieses Jahr wird die Entscheidung fallen, welche spanische Stadt – Burgos, Córdoba, San Sebastián, Segovia, Zaragoza oder Las Palmas de Gran Canaria – 2016 europäische Kulturhauptstadt wird.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.