Neue Lieferung medizinischer Schutzausrüstung eingetroffen

Flughafenmitarbeiter beim Entladen der Maschine Foto: EFE

Flughafenmitarbeiter beim Entladen der Maschine Foto: EFE

Gran Canaria – Das kanarische Gesundheitsministerium hat mitgeteilt, dass gestern eine neue Lieferung von medizinischer Schutzausrüstung eingetroffen ist. Das von der Regionalregierung direkt in China bestellte Material zur Ausstattung von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen kam am Vormittag auf dem Flughafen von Gran Canaria an. Es handelt sich um die vierte Lieferung von Schutzausrüstung, die im Auftrag der kanarischen Regierung die Inseln erreicht.

Die Pakete enthielten 516.000 chirurgische Masken des Typs 2, 45.080 FFP2-Masken, 1.600 Schutzanzüge und 3.000 Kittel für Personal im Gesundheitsdienst und in der Pflege. Die Regierung teilte mit, dass in den nächsten Stunden mit der Ankunft einer weiteren Maschine gerechnet werde, die weiteres Material auf die Inseln bringen werde, um die Ausstattung medizinischer Einrichtungen mit Schutzausrüstung zu gewährleisten. Bislang hat die kanarische Regierung 16 Millionen Euro für den Erwerb dieses Materials investiert, das wöchentlich auf den Inseln eintrifft und die Sendungen des spanischen Gesundheitsministeriums ergänzt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: