Minihubschrauber abgestürzt


Ein Toter und eine Schwerverletzte in La Aldea de San Nicolás

Am 11. September stürzte ein sogenannter Autogyro, ein Ultraleichthubschrauber, mit zwei Personen an Bord ab und ging in Flammen auf. Der Pilot, ein 50-jähriger, ortsansässiger Bauunternehmer namens José Juan del Toro Valencia, kam dabei ums Leben.

Zusammen mit seiner Frau Antonia Díaz überflog er das Gemeindegebiet La Aldea de San Nicolás, um sich, wie jedes Jahr, die Fiestas del Charco von oben anzuschauen. Die Copilotin wurde beim Absturz herausgeschleudert und erlitt Verbrennungen zweiten Grades an 45% ihrer Körperfläche. Sie wurde zunächst vor Ort medizinisch versorgt und dann per Hubschrauber in das Universitätskrankenhaus Doctor Negrín in Las Palmas gebracht. Von dort wurde sie am darauf folgenden Tag in die Spezialabteilung für Verbrennungsopfer des Hospitals Virgen del Rocío in Sevilla verlegt.

Die Unfallursache ist noch unklar, es gibt Mutmaßungen über einen wetterbedingten oder mechanischen Ausfall des Flugmechanismus.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.