Mario Vargas Llosa erhielt Ehrenbürgerschaft


© EFE

Dem berühmten Schriftsteller wurde auch die Ehrendoktorwürde der Universität Las Palmas verliehen

Am 16. Mai wurde der peruanische Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa (76) im Rahmen eines Festaktes im Teatro Pérez Galdós zum Ehrenbürger der Stadt Las Palmas de Gran Canaria ernannt.

Vargas Llosa bezeichnete die Auszeichnung, die ihm unter dem ehemaligen sozialistischen Bürgermeister Jerónimo Saavedra angeboten wurde und die er aus Termingründen erst jetzt in Empfang nehmen konnte, als „eine weitere Verpflichtung“ der Stadt Las Palmas gegenüber, wo er „bewundernswerte Menschen kennengelernt und Freundschaften geschlossen hat“, die sein Leben bereichert haben. Tatsächlich verbindet den Schriftsteller und Jerónimo Saavedra eine langjährige Freundschaft mit gemeinsamen Interessen. Mario Vargas Llosa nahm die Ehrenauszeichnung gerne an und erklärte sich „gerührt und dankbar“ dafür und lobte die Gastfreundschaft auf der Insel, die er zusammen mit seiner Frau Patricia Llosa, die ihn auf dieser Reise begleitete, gerne  noch besser kennenlernen wolle. Die Veranstalter seines Aufenthaltes bat er deshalb auch um möglichst wenig öffentliche Auftritte und viel Freizeit, um die verschiedenen Facetten der Insel – Gastronomie, Landschaft, Traditionen – zu erkunden.

Mario Vargas Llosa erinnerte bei der Entgegennahme der Ehrenbürgerschaft auch an seinen Kollegen, den mexikanischen Schriftsteller Carlos Fuentes und drückte sein Bedauern über dessen plötzlichen Tod am 15. Mai aus. Vargas Llosa verband eine enge Freundschaft mi dem ebenfalls kritischen Schriftsteller. „Während der letzten 50 Jahre waren wir gute Freunde, ohne dass je ein Ereignis unsere Freundschaft getrübt hat. Er war ein sehr engagierter Schriftsteller, unermüdlich in seinen literarischen Projekten und andererseits ein sehr mondäner Mensch, er liebte das Reisen und war ein guter Freund für seine Freunde sowie ein großer Förderer der Literatur in unserer Sprache“, so beschrieb Vargas Llosa seinen verstorbenen Freund.

Während seines dreitägigen Aufenthaltes in Las Palmas erhielt Vargas Llosa auch die Ehrendoktorwürde der Universität.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.