Lidl-Filialen wurden bei der Eröffnung regelrecht gestürmt


© Wochenblatt

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“, denn mit Worten allein wäre der Erfolg schwer beschreibbar, den Lidl bei den Eröffnungen seiner Filialen auf den Kanarischen Inseln hatte.

Nachdem sich bereits auf Teneriffa an den ersten Tagen lange Schlangen vor den Türen des Discounters gebildet hatten, wiederholten sich die Bilder wenige Tage später auch auf Gran Canaria. Das Foto entstand am Eröffnungstag gegen 12 Uhr bei der Filiale in Telde, als diese bereits einige Stunden geöffnet war. Man beachte auf dem Bild die Schlange der rund 1.500 Kaufwilligen, die sich in eine Reihe von Wartenden einreihten, die von der Eingangstür rund um den Parkplatz bis auf das Außengelände reichte.

Als letzte Filiale im Eröffnungsmarathon wird am 18. März auch der Lidl in Puerto del Rosario auf Fuerteventura eingeweiht, womit die Eröffnung der insgesamt zwölf kanarischen Filialen zunächst abgeschlossen ist.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.